22.11.2021 Lieferengpass BioNTech

Moderna statt BioNTech

wie Sie sicherlich den Medien entnommen haben gibt es bereits ab nächster Woche wieder eine Höchstbestellmenge für den Impfstoff von BioNTech/Pfizer. Diese beläuft sich auf lediglich 30 Impfdosen. Das reicht bei Weitem nicht aus um die geplanten Termine abzudecken. Das heißt im Umkehrschluss, es ist gut möglich, dass an Ihrem Impftermin das Vakzin von Moderna verabreicht wird. Das ist für Sie kein Nachteil, im Gegenteil, laut einer britischen Studie ( https://www.fr.de/wissen/corona-neue-studien-zeigen-impfstoff-von-moderna-bietet-mehr-schutz-als-biontech-91041920.html ) bietet Moderna sogar einen besseren Impfschutz als Comirnaty von BioNTech/Pfizer.
Die Umplanung bedeutet für uns einen immensen organisatorischen Mehraufwand, weshalb es uns leider nicht möglich ist jeden persönlich zu kontaktieren.
Deshalb unsere Bitte: sollten Sie bei uns einen Impftermin haben (ab KW 48) und den Impfstoff von Moderna ablehnen bitten wir um eine rechtzeitige Absage des Termins.
Im Klartext: Wir können nicht vorhersehen welchen Impfstoff Sie bekommen. Sollten Sie deshalb Ihren Impftermin nicht wahrnehmen wollen bitten wir um rechtzeitige Absage.

Kohl ist reich an bakterien- und virenabtötenden Substanzen.